2. Oktober 2018

MMM mit Nelina

(Werbung unbeauftragt)

Zweimal im Jahr warte ich ganz gespannt auf die neue Kollektion der Stoffe von 
Milliblu´s. Bisher bin ich nie enttäuscht worden, die Designs sind auf dem deutschen Stoffmarkt außergewöhnlich und die Qualität hat mich auch immer überzeugt. 

So bin ich also auch diesmal zu meinem lokalen Stoffhändler gefahren und habe die neue Auswahl ganz genau unter die Lupe genommen. Was soll ich sagen? Traumhaft schön, diesmal werde ich mehrere Projekte damit umsetzen, die Ideen dafür habe ich bereits und im Winter wird bei mir sehr viel genäht und gebastelt.

Den Anfang macht das Kleid Nelina von ki-ba-doo welches in den letzten Wochen auf Instagram von mehreren Bloggerinnen vorgestellt worden ist:


Ich habe nicht die geringste Ahnung, wie der Name dieses Stoffes lautet. Das war mir auch egal, denn hier habe ich mich spontan verliebt und gleich 2,5m davon mitgenommen. Das braucht man auch dafür wenn man es nicht als Tunika sondern als richtiges Kleid tragen möchte.


Nelina ist herrlich weit schwingend, sitzt jedoch - also bei mir - im Brustbereich wie eine gut geschnittene Bluse. Ich habe mich für die Größe 38 entschieden und lediglich an der Länge der Stufen etwas verändert. Wenn mich nicht alles täuscht, habe ich das Kleid um insgesamt 9cm verlängert damit es kurz vor den Knien endet.



Bei diesem Projekt habe ich zum allerersten Mal alles mit der Overlock eingekräuselt. Das ist so easy und ich frage mich die ganze Zeit, warum ich diese tolle Funktion noch nie genutzt habe? Natürlich sollte man erst auf einem Probestreifen die Einstellungen testen aber danach ist das wirklich ein Kinderspiel. Kein Vornähen, kein Ziehen an den Fäden - das Kleidungsstück ist ruckzuck fertiggestellt und die mühevolle Arbeit entfällt. 

Morgen ist wieder MMM und dort stelle ich mein neues "Boho-Landhaus-Kleid" vor. Ich gehe fest davon aus, dass noch andere Versionen dieses Schnittmusters gezeigt werden und freue mich richtig drauf!


Schnittmuster: Kleid Nelina (ober verlinkt)
Stoff: Milliblu´s Viskose Voile bedruckt

Kommentare:

  1. Toll geworden! Die Farbe! Klasse! Mit der Overlock habe ich auch noch nie gekräuselt....ich glaube, das muss ich auch unbedingt mal ausprobieren. Das ist nämlich das Einzige, was bei diesem Kleidchen Zeit frisst. Hast Du den Kragen verstärkt?

    Liebe Grüße
    Karin aka LIna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank! Ja, ich habe den Kragen mit der 180-er verstärkt.

      Löschen
  2. Das perfekte Herbstkleid! Gefällt mir sehr, der schöne Stoff kommt auf dem Schnitt wunderbar zur Geltung. Und das mit dem Kräuseln mit der Overlock muss ich auch mal ausprobieren. Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das! Ich habe mich auch noch nie getraut weil ich es mir nicht vorstellen konnte, wie man die exakte Länge hinbekommt. Das ist auch unmöglich, man muss etwas stärker kräuseln und dann ganz vorsichtig auseinanderziehen.

      Löschen
  3. Tolles Kleid! Schnitt und Stoff, würde ich genauso tragen. Ich habe jetzt gerade das erste Mal einen Stoff von Milliblu verarbeitet und bin auch sehr begeistert.
    Herzliche Grüße
    Sabien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind wirklich sehr schön! Besonders sagen mir die Viskose- und Jersey-Qualitäten zu. Bei den Strickstoffen ist mir persönlich zu viel Polyester enthalten.

      Löschen
  4. Ein süßes Hängerchen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine Farbe! Steht Dir ganz prima das schöne Muster. Ungewohnte Form, mit dem leichten Stoff schaut es an Dir jedoch sehr stimmig aus. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katharina Wahnsinn. Toll . Ich bin begeistert. Sehr gut geworden. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Deine Version vom Boho Kleid gefällt mir auch super!
    Und das Einkräuseln mit der Overlock kann ich nur bestätigen. Habs auch bei meiner Nelina das erste mal gemacht :-)
    Ganz liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin auch begeistert! Vom Stoff und schnitt... lg Sarah

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.