16. November 2016

Mit NAOMI durch den Herbst.

Strickjacken gehen immer! 
Ich besitze so einige davon, habe aber tatsächlich noch nie Eine selber genäht. 

Wie ich bereits letzte Woche schrieb, arbeite ich gerade meine To-do-Liste ab. Ganz oben war die NAOMI von La Maison Victor zu der ich mir sogar schon vor Monaten den Originalstoff besorgt habe. Damit ist es aber nicht getan denn es muss auch der passende Farbton für die Verstärkung der Knopfleiste und des Halsausschnittes gefunden und gekauft werden. Und das ist wirklich nicht einfach! In Hamburg gibt es nun wirklich viele Stoffgeschäfte und ich habe einige von ihnen besucht aber gefunden habe ich nichts. Zu hell, zu dunkel, das Muster zu "albern" und so weiter und so fort... Bei einem Ausflug an die Küste besuchte ich einen ganz kleinen Patchworkladen und habe auf Verdacht ein kleines Stückchen von meinem Kontraststoff mitgenommen. Optimal finde ich es immer noch nicht aber ganz ehrlich: ich habe keine Lust, weiter zu suchen. 



Die Jacke ist relativ einfach zu nähen und bedarf keiner Änderung. Die Beschreibungen in der Zeitschrift sind auch hier unschlagbar gut, man muss allerdings sehr sorgfältig arbeiten. Aber die Mühe lohnt sich, ich trage sie unheimlich gern!




Das einzige was mich stört, sind die transparenten Druckknöpfe von Prym. Mir leuchtet es schon ein, dass sie transparent sein müssen aber sie sind unheimlich schwerfällig in der Handhabung. Bis ich mich auf- und zugeknöpft habe, vergeht sehr viel Zeit. Vielleicht wird es irgendwann besser, so meine Hoffnung. 


So Mädels, happy sewing - ich bin schon sehr gespannt, was Ihr Schönes morgen bei RUMS gezaubert habt...


Schnittmuster: NAOMI, La Maison Victor Nov.-Dez. 2015, Gr. 38 ohne Änderungen
Stoff: Strickstoff von La Maison Victor

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen